Unser Bauleiter lud zur Absprache und Übergabe zwischen dem Tiefbauer, der das Gründungspolster gemacht hat, und dem Kellerbauer ein, der nun zeitnah die Bodenplatte gießen soll. Bei diesem Termin stellte sich heraus, dass das Gründungspolster ca. 5cm zu hoch errichtet worden war, da der Kellerbauer ursprünglich eine Bodenplatte von 18 cm plante, nun aber die Statik eine 25 cm starke Platte vorsah. Abtragen und erneutes Verfestigen kosten ca. 250 EUR, die übernimmt der Kellerbauer ohne Diskussion. Wir sind unserem Bauleiter von Kern-Haus sehr dankbar. Tiefbau und Kellerbau sind Bauherrenleistung, eigentlich müsste er noch gar nicht auf der Baustelle stehen.

Unsere Aufgaben sind jetzt noch: einen Nachbarn finden, von dem wir den Baustrom beziehen können und der uns, bis der Trockenbauer Bauwasser braucht, provisorisch Wasser in einer Wassertonne zur Verfügung stellt, ein Toilettenhäuschen aufstellen lassen

Kommentieren